Sie befinden sich auf: Archiv

    2020-2017


    ↓  DOWNLOAD  ↓

    Alle weiteren Informationen erhalten Sie in dem zum Download (klick hier) bereitgestellten Dokument oder kontaktieren Sie uns unter den Kontaktdaten die Sie in der Rubrik" Impressum" finden

     



    ! Klicken sie auf die Anzeige um das Bestellformular zu erhalten !


    Der VfB Heidersbach möchte sich nochmal ganz besonders bei der Firma Flicker aus Fahrenbach für das Sponsoring der neuen Mannschaftsausrüstung bedanken!

    Hintere Reihe von links: Sponsor Nico und Armin Flicker, Heiko Neubig, Annika Rhein, Sebastian Lindau, Marvin Kastner, Michael Hauber, Johannes Hemberger, Lukas Schulz, Tim Lutz, Michael Rhein, Leon Schulz, Christopher Scheuermann, Pascal Neubig, Stefan Graf, Jan Michael Lösch,  Simon Knotz, Andreas Lindau, Jürgen Rohm, Achim Rhein
    Vordere Reihe von links: Hendrik Wittwer, Jens Riehl, Moritz Reinmuth, Tim Wolloscheck, Benedikt Jakob, Rhein Patrick, Dennis Lutz, Dominik Schulz, Tobias Münch, Jonas Brüsemeister, Manuel Vetter, Marvin Blaussauer, Fabian Gruber, Thomas Roth, Marc Stephan


    Aufgepasst: Am 21.06.2019 kommen "Die Almrocker" nach Hederschboch ins Festzelt auf dem Sportgelände.
    F
    reut euch auf zünftiges Massbier und schmackhafte Speisen.
    Einlass ist ab 19.00 Uhr. Der offizielle Fassanstich findet ab ca. 20.30Uhr statt. 
    Im Festzelt wird dann ab ca. 21.00 Uhr so richtig eingeheizt.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf per E-Mail unter vfb.heidersbach@gmail.com erhältlich.
    Bitte um Angabe ob die Karten im vorderen, mittleren oder im hinteren Bereich des Festzelts reserviert werden sollen. Eine exakte Tischreservierung kann nur bei den öffentlichen Kartenvorverkäufen stattfinden.
    Zehner-Reservierungen (1 Tisch) werden bevorzugt behandelt.
    Es werden aber auch Reservierungen für kleinere Gruppen angenommen, diese sind in 2er-Schritten möglich.

     

     

    Preise Vorverkauf: 8,00 EUR, Abendkasse: 10,00 EUR.

     

    Anbei haben Sie die Möglichkeit, das -Formular für Erziehungsbeauftragung/Begleitpersonen- zu drucken.

     

    Auf euer Kommen freut sich der VfB Heidersbach.

     


    VfB Heidersbach - TSV Götzingen 4:2 (0:1)

     

    Nach der langen Negativserie hatten sich die Einheimischen im Heimspiel gegen Götzingen natürlich viel vorgenommen und gingen entsprechend motiviert in die Partie. Zunächst setzten jedoch die Gäste die Akzente und in der 5. Min. bot sich T.Jaufmann eine erste Möglichkeit, doch seine Direktabnahme nach einer Ecke von rechts war zu hoch angesetzt. Nach 14 Min. dann auch die erste gefährliche Torannäherung des VfB, als J. Hemberger eine Freistoßflanke von links denkbar knapp verpasste. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams weitgehend und Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor dem Wechsel dann doch noch rot/weißer Torjubel. T. Jaufmann konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und passte mustergültig auf Chr. Müller, der völlig freistehend nur noch einschieben musste. Nach der Pause verstärkte der VfB seine Offensivbemühungen und wurde schon in Spielminute 48 belohnt. T. Lutz setzte sich links geschickt durch und J. Hemberger nickte seine Flanke zum 1:1 ein. Die Antwort der Gäste kam promt, als T. Jaufmann in der 54. Min. ungehindert zum 1:2 einköpfen konnte. Der direkte Gegenzug brachte jedoch den erneuten Ausgleich. T. Lutz verlängerte die Hereingabe von Lukas Schulz zu P. Rhein, der keine Mühe hatte, zum 2:2 einzulochen. In der 59. Min. wurde nach einem blitzsauberen Konter erneut P. Rhein auf die Reise geschickt, der auch noch TSV-Keeper Fischer umspielte und den VfB erstmals in Führung brachte. Nachdem die Gäste in der 70. Min. eine Großchance zum 3:3 liegenließen, sorgte T. Lutz mit einem satten Flachschuss von der Strafraumgrenze für die entgültige Entscheidung.

     


     

    VfB Heidersbach - SpVgg Hainstadt

    Im letzten Spiel der Saison 2016/17 wollten sich die Einheimischen für die 5:0 Niederlage in Höpfingen rehabilieren und gingen entsprechend motiviert in die Partie gegen die favorisierten Gäste aus Hainstadt. In der Anfangsphase waren die Gastgeber dann auch tonangebend, lediglich die Verwertung der klaren Einschussmöglichkeiten ließ zu wünschen übrig. Allein J. Hemberger scheitert in der 4., 5. und 11 Min. am guten SpVgg-Keeper Münch oder zielte knapp am Tor vorbei. Die "Blauen" blieben am Drücker und in Spielminute 23 strich ein Schuss von T. Lutz nur knapp am langen Pfosten vorbei. In der 28. Min. dann doch der langersehnte erste Torjubel. Ein Lupfer von J. Hemberger landete am Pfosten, und der gleiche Spieler hatte im Anschluss keine Mühe, die Kugel über die Linie zu drücken. Die Gäste machten im Anschluss mehr Druck und erarbeiteten sich eine optische Überlegenheit, die aber zunächst nicht zu Torchancen führten. Lediglich einmal vor der Pause bot sich Herberich und Lokman eine Doppelchance, doch D. Lutz im VfB-Tor war Herr der Lage. In Halbzeit zwei bestimmten dann mehr und mehr die Gäste die Richtung und versuchten mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen. In der 65. Min. war es dann auch soweit. Buschmann kam nach einem abgefälschten Ball frei zum  Abschluss und ließ Lutz im VfB-Tor keine Abwehrmöglichkeit. Der Rest war ein Sturmlauf der Gäste, der nur durch vereinzelte VfB-Konter unterbrochen wurde, am Endergebnis von 1:1 änderte sich jedoch nichts mehr.

     


     

    VfB Heidersbach - Eintracht Walldürn 2:3 (2:1)

     

    Mit dem gastgebenden VfB und der Eintr. aus Walldürn trafen zwei Sieger des Auftaktspielsaufeinander. Nach kurzer Abtastphase ergriffen zunächst die Gäste die Initiative und kamen folgerichtig auch zu ersten gefährlichen Torannäherungen. Die Einheimischen konnten sich jedoch befreien, sodass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. In Spielminute 20 konnte Eintracht-Keeper Fischer einen beherzten 20m-Kracher von Jenske nicht festhalten und Tim Lutz nutzte den Abpraller zum 1:0. Nach 25 Min. gestattete der Unparteiische den Akteuren eine Trinkpause, die den Gästen anscheinend frische Kräfte verlieh. Nur wenig später war nämlich M. Steinfeld zur Stelle und erzielte nach schöner Vorarbeit über die rechte Seite den Ausgleich. Kurz vor der Pause war es dann auf VfB-Seite P. Rhein, der von einem Missverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler profitierte und das 2:1 markierte. Nach dem Wechsel waren dann die Männer aus der Wallfahrtsstadt tonangebend und gestalteten die Partei überlegen, sodass VfB-Keeper Lutz und seine Vorderleute mächtig unter Druck standen. Bis zur 75. Min. konnte der knappe Vorsprung gehalten werden, doch dann war M.Turra zur Stelle und markierte aus kurzer Entfernung das 2:2. Kurioserweise war dieser Treffer nicht das Ergebnis der vielen Eintracht-Chancen, sondern resultierte aus einem blitzsauberen Konter, nachdem die Gastgeber in der Vowärtsbewegung den Ball verloren. Auch der Siegtreffer in der 83. Min. fiel nach dem selben Strickmuster. F. Kaiser setzte sich auf der linken Seite energisch durch, und diesmal war R. Haun zur Stelle und drückte die Kugel über die Linie.

     


    Gerümpelturnier am Sportfest 

     

    Sehr geehrte Sportfreunde,

    der VfB Heidersbach veranstaltet in diesem Jahr sein traditionelles
    Sportfest vom 23.06. - 25.06.2018. Zu unserem diesjährigen Gerümpelturnier möchten wir Euch recht herzlich einladen.

    Wir bitten um Zu- bzw. Absage bis spätestens 19.06.2018

    Alle weiteren Infos gibt es in der offiziellen  Einladung mit dem Regelwerk.

    Auf euer kommen freut sich der VfB Heidersbach


     

    !!! VORANZEIGE - VORANZEIGE - VORANZEIGE !!!

     

                                     

    Aufgepasst:

    Am 16.06.2018 kommen "Die Waldmühlbacher" nach Hederschboch ins Festzelt auf dem Sportgelände. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Der offizielle Fassanstich findet um 19.30 Uhr statt. Freut euch auf zünftiges Massbier und schmackhafte Speisen. Im Festzelt wird dann ab 20.00 Uhr so richtig eingeheizt. Karten sind ab sofort im Vorverkauf per E-Mail unter vfb.heidersbach@gmail.com erhältlich. Zehner-Reservierungen (1 Tisch) werden bevorzugt behandelt. Es werden aber auch Reservierungen für kleinere Gruppen angenommen, diese sind in 2er-Schritten möglich.

     

    Preise: Vorverkauf: 6,00 EUR, Abendkasse: 7,00 EUR.

     

    Des weiteren könnt Ihr bereits das Formular für Erziehungsbeauftragung/Begleitpersonen ausdrucken und ausfüllen, welches von Jugendlichen unter 18 Jahren am Veranstaltungstag direkt am Eingang der Kasse vorzulegen ist. Genauere Details findet ihr im Dokument !!!

     

    Auf euer Kommen freut sich der VfB Heidersbach.


    VfB Heidersbach - VfB Sennfeld/Roigheim 1:4 (0:2)

    Die Auftaktpartie gegen die Spg. Sennfeld/Roigheim stand für den gastgebenden VfB unter denkbar ungünstigen Vorzeichen, denn aus unterschiedlichen Gründen stand die komplette Offensivabteilung nicht zur Verfügung. Trotzdem konnte man die Begegnung in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten, doch gleich die erste gute Möglichkeit für die Gäste brachte in der 16. Min. das 0:1. Nachdem Vintonjak mit seinem Versuch noch an VfB-Keeper Lutz scheiterte, war Tschürtz zur Stelle und lochte zum 0:1 ein. Das gleiche Spiel wiederholte sich 10 Min. später. Wieder war Vintonjak Vorbereiter auf der linken Seite und wieder staubte Tschürtz aus kurzer Entfernung zum 0:2 ab. Die Gastgeber verstärkten im Anschluss ihre Angriffbemühungen und Keeper Schwab bekam jetzt auch die Gelegenheit seine Klasse unter Beweis zu stellen, was er auch mit Bravour tat. Nach dem Seitenwechsel waren es dann wieder die Gäste, die das Spiel bestimmten, und ein Foulelfmeter, den Balb in der 55. Min. kompromisslos in die Maschen jagte, bedeutete bereits die Vorentscheidung. In der 60. Min. besorgte dann Vintonjak nach einer Uneinigkeit in der Gastgeberabwehr das 0:4. Der Rest ist schnell erzählt, die "Roten" gaben sich mit der deutlichen Führung zufrieden, und die ersatzgeschwächten "Blauen" waren an diesem Tag nicht in der Lage zu reagieren. Lediglich der neu ins Spiel gekommene Simon Knotz sorgte in der 88. Min. mit seinem Treffer zum 1:4 noch für eine Resultatverbesserung.


    VfB Heidersbach - TSV Mudau 2:1 (1:1)

    Unter unterschiedlichen Voraussetzungen gingen die Teams ins Odenwaldderby. Die Gäste mussten Punkte sammeln, um oben dran zu bleiben, und die Einheimischen um nicht in dengefährdeten Bereich abzurutschen.

    In der Anfangsphase waren die "Blauen" das aktivere Team und verbuchten folgerichtig auch die ersten Torgelegenheiten. So zielte J. Hemberger in der 5. Min. nach einer Rechtsflanke zu hoch, und auch ein Schrägschuss von P. Rhein in der 15. Min. strich knapp über die Querlatte. In der 23. Min. dann die kalte Dusche für die Gastgeber. Haber nutzte nach einer eher harmlosen Situation eine Unsicherheit der VfB-Defensive und erzielte im Stile eines Torjägers das 0:1. Der Treffer zeigte Wirkung, denn die Gäste waren nun besser im Spiel und hatten in Spielminute 43 gar die Möglichkeit zum 2:0, doch diesmal strich der Ball von Haber knapp am Pfosten vorbei. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff schickte F. Gruber mit einem Pass P. Rhein auf die Reise, der Keeper Trautmann keine Chance ließ und den Ausgleich markierte. Auch in Halbzeit zwei war der VfB zunächst tonangebend und vor allem F. Gruber hatte zwischen der 48. und 60. Min. mehrmals die Chance, seine Farben in Führung zu bringen, zielte jedoch zu ungenau, oder scheiterte an Trautmann. Dazwischen musste in der 57. Min. aber auch VfB-Keeper D. Lutz seine Klasse unter Beweis stellen, um einen verunglückten Flankenball von F. Hoffmann zu entschärfen. Als eigentlich alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, entpuppte sich in der 88. Min. F. Gruber doch noch als Matchwinner , als er eine unübersichtliche Situation im Gästestrafraum zum 2:1 nutzte.

    Die Vorstandschaft bis mitte 2018
     
     
    Achim Rhein (1. Vorsitzender), Guido Zilling (2. Vorsitzender), Patrick Rhein (3. Vorsitznder), Johannes Hemberger (3. Vorsitzender) Michael Heid (Kassier),
    Thomas Roth (Schriftführer), Heiko Neubig (Spielausschussvorsitzender)
     
     
    geschäftsführende Vorstandschaft
     
     
    weitere Mitglieder der Vorstandschaft: Ralf Müller, Benjamin Heid, Heiko Neubig, Jürgen Lutz,
    Norbert Lobeck, Swen Wolf, Marcel Baumgartner, Andreas Gramlich, Jens Riehl
     

    „Fußballhelden gesucht.“ und neun badische Preisträger gefunden!

    PRESSEMITTEILUNG DES BADISCHEN FUSSBALLVERBANDES E.V.
    Nr. 06/2017 vom 26. Januar 2017

     


    Karlsruhe. Zum zweiten Mai zeichnet der Badische Fußballverband neun engagierte Kin-der-, Jugendtrainer oder Jugendleiter bis 30 Jahre als "Fußballhelden" der DFB-Aktion Ehrenamt aus. Mit dem Wettbewerb „Fußballhelden gesucht.“ verfolgen der DFB und die Landesverbände das Ziel, die Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung junger Ehrenamtlicher zu fördern. Die Ausgezeichneten aller Landesverbände dürfen zu diesem Zweck an einer Bildungsreise nach Santa Susanna in der Nähe von Barcelona teilnehmen und nehmen neues Wissen und Impulse ins Training ihres Vereins mit. Es profitieren also alle! Umso schwerer fiel die Auswahl der Preisträger für die  Kreisehrenamtsbeauftragten und Kreisvorstände, denn je Fußballkreis mussten sie sich für einen entscheiden. bfv-Ehrenamtsbeauftragter Helmut Sickmüller, einst selbst mit 24 Jahren 1. Vorsitzender des Fußballvereins in seinem früheren Heimatort Nußloch, gratuliert allen Preisträgern: „Zur Existenzsicherung unserer Fußballvereine brauchen wir mehr denn je junge verantwortungsbewusste Menschen, die vor allem in der Jugendarbeit mit Begeisterung und Freude ein Ehrenamt ausüben." Der DFB und KOMM MIT, Kooperationspartner im Bereich Anerkennungskultur, laden folgende neun bfv-Preisträger im Mai 2017 nach Spanien ein:

    Christian Hügel (29) vom TSV Assamstadt (Fußballkreis Tauberbischofsheim) engagiert sich seit seinem 16. Lebensjahr auf unterschiedliche Weise im Verein. In den Jahren 2014-2016 war er als Jugendleiter unter anderem für die „Fußballtage“, einem Trainingscamp für TSV-Jugendspieler verantwortlich. Heute ist er Abteilungsleiter Fußball und leitet die Geschicke der Fußballabteilung.

    Benedikt Jakob (20) vom VfB Heidersbach (Fußballkreis Buchen) ist als Jugendtrainer seit der Saison 2012/13 aktiv. In dieser Saison trainiert er die B-Junioren des SG Limbach. Er ist darüber hinaus auch immer zur Stelle, wenn der Verein ihn braucht. Sei es beim Platz abstreuen, bei der Unterstützung der Damenmannschaft oder bei den monatlichen Altpapiersammlungen. Der VfB Heidelbersach erhielt in der Saison 2014/15 die das KLEEBlatt des Badischen Fußballverbandes in Gold für vorbildliche Jugendarbeit.

    Steffen Ripp (27) von der SG Auerbach (Fußballkreis Mosbach) begann mit 20 Jahren als Jugendtrainer sein ehrenamtliches Engagement. Aktuell ist er als D-Junioren-Trainer für die SG Elztal aktiv. Zusammen mit dem Jugendleiter entwickelt er als Stellvertreter die Jugendabteilung SG weiter. Dieses Engagement wurde in der Saison 2015/16 mit dem KLEEBlatt in Gold ausgezeichnet.

    Nick Winter (16) vom VfB Bad Rappenau (Fußballkreis Sinsheim) hat sich im Zeitraum 2014-2016 als Trainer der Bambini verdient gemacht. Ihm liegt es besonders am Herzen, junge Menschen des VfB für ein ehrenamtliches Engagement zu gewinnen, um beispielsweise als Jugendtrainer aktiv zu werden. Der VfB bekam 2015/16 die KLEEBlatt-Auszeichnung in Gold.

    Max Mühlbach (20) vom SV Waldwimmersbach (Fußballkreis Heidelberg) ist als Spieler seit den Bambini im Verein aktiv und hat zwischenzeitlich die DFB Junior-Coach-Ausbildung und während seines Freiwilligen Sozialen Jahres die C-Trainer-Lizenz-Prüfung absolviert. Er ist Trainer durch und durch, was sich seit 2011 im Engagement als Jugendtrainer und Betreuer in verschiedenen Altersklassen zeigt. Die SG Lobbach wurde in der Saison 2015/16 mit dem KLEEBlatt in Gold ausgezeichnet.

    Alexander Jakel (26) von der DJK Neckarhausen (Fußballkreis Mannheim) ist seit 2013 in un-terschiedlichen Funktionen für den Verein aktiv. Mit 19 Jahren übernahm er das Amt des Spiel-ausschussvorsitzenden und engagiert sich zudem als stellvertretender Jugendleiter. In den letzten zwei Jahren legte Alexander den Fokus auf die Jugendabteilung der SG DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen. Mittlerweile sind dort wieder über 150 Kinder aktiv.

    Maik Barth (22) vom FC Germania Forst (Fußballkreis Bruchsal) übernimmt als Torwarttrainer in der B-Jugend Verantwortung. Zwischenzeitlich half er im Jahr 2015 auch als Co-Trainer aus und stellte die Mannschaft auf die Spiele ein.

    Lucca Beiler (21) vom FV Fortuna Kirchfeld (Fußballkreis Karlsruhe) absolvierte im Verein von 2014 bis 2015 ein Freiwilliges Soziales Jahr. Seitdem engagiert er sich als B-Juniorentrainer und zeigt im Umgang mit Kindern und Jugendlichen pädagogisches Geschick und Einfühlvermögen.

    Nicole Kuhnle (18) vom FV 09 Niefern (Fußballkreis Pforzheim) leitet seit zwei Jahren die Bambini-Gruppe. Bereits in der Saison 2013/2014 unterstützte sie die damaligen Bambini Trainer. Diese verantwortungsvolle Aufgabe, die Kleinsten und Jüngsten des Vereins zu trainieren, hat sie mit gerade mal 16 Jahren angenommen, obwohl sie selbst keine familiäre oder verwandtschaftliche Verbindung zu den Bambini hat.

     


     

    Präventionspreis / Wettbewerb "Wer ist hier die Flasche?!"

     

     

    "So sehen Sieger aus!“, mit diesen Worten begrüßte Landrat Dr. Achim Brötel die fünf Preisträger des landkreisweiten Präventionswettbewerbs „Wer ist hier die Flasche!?“ zur Preisverleihung im Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis in Mosbach. Neben den Preisträgern waren auch die zahlreichen Kooperationspartner der Aktion anwesend, u.a. Dr. Dorothee Schlegel MdB für den Sportkreis Mosbach  – Ideengeberin des Wettbewerbs – , Manfred Jehle vom Sportkreis Buchen, Polizeivizepräsident Hans Becker vom Polizeipräsidium Heilbronn, Werner Broßmann, Geschäftsführer des Fördervereins Sicherer Neckar-Odenwald-Kreis e.V., Karl Pfeil von der Fachstelle Sucht sowie die beteiligten Mitarbeitern aus dem Landratsamt Daniela Karle, Volker Noe und Susanne Heering. Einen besonderen Gruß richtete der Landrat an Michael Kochendörfer, amtierender 24-Stunden-Mountainbike Europameister aus Billigheim, der die Aktion als einer der Paten nicht nur ideell, sondern auch mit einem Mountainbike-Trainingstag für Jugendliche bereicherte. Von Seiten der Sponsoren konnte der Landrat außerdem noch Susanne Engelhardt (Leiterin des Kundencenters Mosbach AOK Rhein-Neckar-Odenwald), Thomas Geier und Dominik Zimmermann (Bezirks- bzw. Gebietsvertreter der Badischen Versicherungen) sowie Holger Kliem (Leiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des TSG 1899 Hoffenheim) begrüßen. Musikalisch sehr schön umrahmt wurde die Veranstaltung von Nicolasa Mall.

    ünf Vereine haben die Aufgabe, im Laufe des Jahres eine „Aktion gegen Alkohol  im Sport“ vorzubereiten, durchzuführen und zu dokumentieren, vorbildlich umgesetzt und konnten deshalb insgesamt Preise im Wert von über 3.000 Euro mit nach Hause nehmen.

    Den ersten Platz erreichte der SV Schollbrunn, der gleich mehrere Aktionen durchgeführt hatte, u.a. ein Luftballon-Wettbewerb, eine Änderung des „Strafkatalogs“ und die Gestaltung eines  Werbebanners für den Haupteingang. Er konnte dafür ein Trikotsatz der Firma JAKO AG und ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro in Empfang nehmen. Zweiter wurde der Reit- und  Fahrverein Robern e.V., der u.a. im Verein einen Fragebogen entwickelt und alle 12- bis 25 jährigen Mitglieder zu ihren Erfahrungen mit Alkohol befragt hat. Außerdem fand ein „Tag der offenen Stalltür“ unter dem Motto „alkoholfrei Sport genießen“ statt. Die Vereinsvertreter freuten sich über 15 Eintrittskarten zu einem Heimspiel des TSG 1899 Hoffenheim sowie 300 Euro Preisgeld.

     

    Auf den dritten Platz gewählt hat die Jury den VFB Heidersbach, der im Rahmen des Familiensporttages unter Hinweis auf die Aktion nur alkoholfreie Getränke ausgeschenkte und das Kinder- und Jugendzeltlager – auch für die Betreuer – alkoholfrei ausrichtete. Außerdem entwarf der Verein eine kreative Bandenwerbung. Er erhielt dafür 50 Eintrittskarten zu einem Heimspiel der Rhein-Neckar-Löwen, gesponsert von den Badischen Versicherungen sowie ebenfalls 300 Euro Preisgeld.

     

     

    Den vierten Platz teilten sich der TSV Höpfingen und die Handballabteilung des TV Mosbach. Sie erhielten für ihre durchgeführte Aktion am Sportfest bzw. beim Länderspiel der U 17 Juniorinnen Deutschland gegen Frankreich jeweils 300 Euro.

    Die Zielrichtung des Wettbewerbs hat Landrat Dr. Brötel bei der Preisübergabe nochmal deutlich unterstrichen: „Keiner der Projektträger möchte den Alkohol gänzlich aus den Sportvereinen verbannen. Wo Emotionen sind, ist aber oft auch der Alkohol nicht weit. Schnell kann daraus ein Automatismus werden. Diese Gefahr gilt es zu erkennen und vor allem zu bannen. Dafür wollten wir mit unserer Aktion werben.“

    Auch Dr. Dorothee Schlegel MdB freute sich über die Resonanz des Wettbewerbs: „Wir haben einen guten Start hingelegt.“ Neben dem Dank an die Vereine verband sie die Hoffnung, dass die guten Ideen der Preisträger möglich breit in die Fläche wirken. Aus Sicht der Polizei betonte Hans Becker, dass der Wettbewerb wiederum beispielgebend für die Präventionsaktivitäten im gesamten Bereich des Polizeipräsidiums sei. Auch er unterstrich die Notwendigkeit der Aktion: „Alkohol ist nach wie vor der Gewaltkatalysator Nummer eins. Ohne ihn hätte die Polizei deutlich weniger Einsätze.“

     

     


     

    Langjährige Treue -

    AS 2000 Autoteile sponsert erneut Trikotsatz für den VfB Heidersbach

     

    Konrad Schork, Geschäftsführer der Firma AS2000 Autoteile in Buchen, Fan und Gönner des VfB Heidersbach, hat sich erneut spendabel gezeigt. Seit nunmehr über 20 Jahren unterstützt er den Verein. Die langjährige und gute Beziehung rührt mitunter auch daher, dass sich Mitarbeiter und ehemalige Mitarbeiter sportlich beim VfB betätigten. Zur Saison 2016/17 übernahm Konrad Schork das Sponsoring eines Trikotsatzes der Firma Jako. Kapitän P. Rhein bedankte sich im Namen des Vereins und der Vorstandschaft recht herzlich für die freundschaftliche und unkomplizierte Unterstützung. Auf dass, das Logo der Firma AS2000 Autoteile noch lange die Brust der Spieler des VfB Heidersbach schmücken möge.

     

     

    Das Bild zeigt die erste Mannschaft des VFB mit den neuen Trikots und Geschäftsführer AS2000 Autoteile Konrad Schork (links)

     


     
     
    1. Mannschaft Spieljahr 2014 / 2015
     
     
     
     

     
    2. Mannschaft Spieljahr 2014 / 2015
     
     
     

    Der VfB Heidersbach sagt DANKE !!!
    Wir blicken auf unser gelungenes Event "Hähnchen-TO-GO" zurück und möchten uns bei Euch, allen Abholern und Genießern, sowie bei allen Helfen recht herzlich bedanken.
    Mit dem Hähnchen-TO-GO-Event endete ebenfalls unsere Spendenaktion "Mähroboter".
    Überwältigt von der Unterstützung, in Form Ihrer/ Eurer Spenden oder Mithilfe bei diversen Arbeitseinsätzen, möchten wir auch hierfür unseren Dank aussprechen.
    Wie bereits angekündigt, wird neben der Spendenliste auf der Hompage auch eine Spendentafel sowohl auf dem Sportgelände als auch im Sportheim ausgestellt. Die Spendentafel wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgestellt.

     

     

    Wir verwenden Cookies. Diese helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website stimmst du der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.  Mehr Info....

    OK