VfB Heidersbach 1949 e.V.

... lade FuPa Widget ...
VfB Heidersbach auf FuPa

VfB Heidersbach - TSV Götzingen 4:2 (0:1)

 

Nach der langen Negativserie hatten sich die Einheimischen im Heimspiel gegen Götzingen natürlich viel vorgenommen und gingen entsprechend motiviert in die Partie. Zunächst setzten jedoch die Gäste die Akzente und in der 5. Min. bot sich T.Jaufmann eine erste Möglichkeit, doch seine Direktabnahme nach einer Ecke von rechts war zu hoch angesetzt. Nach 14 Min. dann auch die erste gefährliche Torannäherung des VfB, als J. Hemberger eine Freistoßflanke von links denkbar knapp verpasste. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams weitgehend und Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor dem Wechsel dann doch noch rot/weißer Torjubel. T. Jaufmann konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und passte mustergültig auf Chr. Müller, der völlig freistehend nur noch einschieben musste. Nach der Pause verstärkte der VfB seine Offensivbemühungen und wurde schon in Spielminute 48 belohnt. T. Lutz setzte sich links geschickt durch und J. Hemberger nickte seine Flanke zum 1:1 ein. Die Antwort der Gäste kam promt, als T. Jaufmann in der 54. Min. ungehindert zum 1:2 einköpfen konnte. Der direkte Gegenzug brachte jedoch den erneuten Ausgleich. T. Lutz verlängerte die Hereingabe von Lukas Schulz zu P. Rhein, der keine Mühe hatte, zum 2:2 einzulochen. In der 59. Min. wurde nach einem blitzsauberen Konter erneut P. Rhein auf die Reise geschickt, der auch noch TSV-Keeper Fischer umspielte und den VfB erstmals in Führung brachte. Nachdem die Gäste in der 70. Min. eine Großchance zum 3:3 liegenließen, sorgte T. Lutz mit einem satten Flachschuss von der Strafraumgrenze für die entgültige Entscheidung.

 


 

VfB Heidersbach - Eintracht Walldürn 2:3 (2:1)

 

Mit dem gastgebenden VfB und der Eintr. aus Walldürn trafen zwei Sieger des Auftaktspielsaufeinander. Nach kurzer Abtastphase ergriffen zunächst die Gäste die Initiative und kamen folgerichtig auch zu ersten gefährlichen Torannäherungen. Die Einheimischen konnten sich jedoch befreien, sodass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. In Spielminute 20 konnte Eintracht-Keeper Fischer einen beherzten 20m-Kracher von Jenske nicht festhalten und Tim Lutz nutzte den Abpraller zum 1:0. Nach 25 Min. gestattete der Unparteiische den Akteuren eine Trinkpause, die den Gästen anscheinend frische Kräfte verlieh. Nur wenig später war nämlich M. Steinfeld zur Stelle und erzielte nach schöner Vorarbeit über die rechte Seite den Ausgleich. Kurz vor der Pause war es dann auf VfB-Seite P. Rhein, der von einem Missverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler profitierte und das 2:1 markierte. Nach dem Wechsel waren dann die Männer aus der Wallfahrtsstadt tonangebend und gestalteten die Partei überlegen, sodass VfB-Keeper Lutz und seine Vorderleute mächtig unter Druck standen. Bis zur 75. Min. konnte der knappe Vorsprung gehalten werden, doch dann war M.Turra zur Stelle und markierte aus kurzer Entfernung das 2:2. Kurioserweise war dieser Treffer nicht das Ergebnis der vielen Eintracht-Chancen, sondern resultierte aus einem blitzsauberen Konter, nachdem die Gastgeber in der Vowärtsbewegung den Ball verloren. Auch der Siegtreffer in der 83. Min. fiel nach dem selben Strickmuster. F. Kaiser setzte sich auf der linken Seite energisch durch, und diesmal war R. Haun zur Stelle und drückte die Kugel über die Linie.

 


 

VfB Heidersbach - SpVgg Hainstadt

Im letzten Spiel der Saison 2016/17 wollten sich die Einheimischen für die 5:0 Niederlage in Höpfingen rehabilieren und gingen entsprechend motiviert in die Partie gegen die favorisierten Gäste aus Hainstadt. In der Anfangsphase waren die Gastgeber dann auch tonangebend, lediglich die Verwertung der klaren Einschussmöglichkeiten ließ zu wünschen übrig. Allein J. Hemberger scheitert in der 4., 5. und 11 Min. am guten SpVgg-Keeper Münch oder zielte knapp am Tor vorbei. Die "Blauen" blieben am Drücker und in Spielminute 23 strich ein Schuss von T. Lutz nur knapp am langen Pfosten vorbei. In der 28. Min. dann doch der langersehnte erste Torjubel. Ein Lupfer von J. Hemberger landete am Pfosten, und der gleiche Spieler hatte im Anschluss keine Mühe, die Kugel über die Linie zu drücken. Die Gäste machten im Anschluss mehr Druck und erarbeiteten sich eine optische Überlegenheit, die aber zunächst nicht zu Torchancen führten. Lediglich einmal vor der Pause bot sich Herberich und Lokman eine Doppelchance, doch D. Lutz im VfB-Tor war Herr der Lage. In Halbzeit zwei bestimmten dann mehr und mehr die Gäste die Richtung und versuchten mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen. In der 65. Min. war es dann auch soweit. Buschmann kam nach einem abgefälschten Ball frei zum  Abschluss und ließ Lutz im VfB-Tor keine Abwehrmöglichkeit. Der Rest war ein Sturmlauf der Gäste, der nur durch vereinzelte VfB-Konter unterbrochen wurde, am Endergebnis von 1:1 änderte sich jedoch nichts mehr.

 


 
 
1. Mannschaft Spieljahr 2014 / 2015
 
 
 
 
 
Zum Seitenanfang

Wir verwenden Cookies. Diese helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website stimmst du der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.  Mehr Info....

OK